Inhaltsverzeichnis

Rajkowski (jüngere Form) vel Raykowski (ältere Form) des Wappens Abdank

zurück

Zitieren-dieses-Artikels Empfohlene Zitierweise

Schlesinger, Edward, von: „Rajkowski (jüngere Form) vel Rajkowski (ältere Form) des Wappens Abdank", Adelslexikon, in: WIKIa Szlachta [Onlinefassung]; URL:http://www.de.szlachta.wikia.com/, Zugang .. . .. . 20.. .


Spenden-Button-WIKIa-szlachta.png Helfe bei unserem Forschungsprojekt mit einer steuerlich abzugsfähigen Spende


Familienname

Rajkowski, Rajkowska, Rajkowscy


Andere Namensformen - BY, DE, LAT, LIT, RU, UA

BY-Райковский, DE-Rajkowski, LIT-,RU-Райковский, UA-Райковській


Abstammung (Linienabstaltung)

keine bekannt


Wappengenossenschaft

Verweis Wappenlexikon:  Drzewica-Wappen 

Drzewica-Wappen

 Klassifizierung nach Tadeusz Gajl





Grunddaten

Verweis Stammfolgen Adel:  Rajkowski_h._Abdank-Stammfolgen_Adel


Wappen Abdank [Habdank]

(BY-Абданк, LIT, RU-Абданк, UA-Абданк)

(gemäß Klassifizierung nach Tadeusz Gajl - http://gajl.wielcy.pl/)

Raykowski_vel_Rajkowski_des_Wappens_Abdank


Andere Namensformen - BY, DE, LAT, LIT, RU, UA

BY-Райковский, DE-Raykowski, LIT-,RU-Райковский, UA-Райковській


Eintrag Adelslexikon

Rajkowski_h._Abdank-Adelslexikon

Verweis Adelslexikon:  Rajkowski_h._Abdank-Adelslexikon


Herkunft

Radom, Wojewodschaft Radom


Erstes Auftreten

Vor 1640.


Abstammung (Linienabstaltung)

keine bekannt


Adelslegitimierung - Nobilitierung

Nobilitierung resp. Indigenatsverteilung in der Res Publica Serenissima = Uradel


Österreich (HRR, Kaiserreich Österreich, Königreich Galizien und Lodomerien) = kein Eintrag


Königreich Preußen = kein Eintrag


III. Königreich Polen (unter Romanow) = Adelslegitimierung 1855, Aktenverlust im AGDA in Warschau


Kaiserreich Frankreich (unter Napoleon) = ?


Kaiserreich Russland = Adelslegitimierungen

23. 08. 1841 Gubernie Poltava für Rajkowski [Райковські] ohne Wappenangabe

sowie 11 Legitimierungsfälle:

Gubernie Kiew für Raykowski [Райковські] ohne Wappenangabe am 10. XII. 1840,

Gubernie  Podolien  für  Raykowski [Райковські] ohne Wappenangabe am, 27. II. 1841, 28. II. 1841, 12. V.1841, 29. V. 1841, 9. VIII. 1841, 5. XII. 1841, 7. III. 1842, 31. III. 1842,

sowie Gubernie Wolhynien für Raykowski [Райковські] ohne Wappenangabe [Rawicz] am 19. X. 1842 und 26. V. 1843 [Es ist nach: Chorowiec, Oleg: Herbarz szlachty wolyńskiej [Wappenbuch des Adels von Wolhynien], Radom 2012, Band 1, Seite 422, zu vermuten, dass dieser Eintrag auch die Familie Rajkowski des Wappens Rawicz betrifft].

[Quelle: Лисенко, Сергій; Чернецький, Євген:  Правобережна Шляхта. Кінець XVIII - перша половина XIX ст., Список шляхти Волинської, Київської та Подільської губерній, дворянські права якої перевірила Центральна ревезійна комісія [Rechtsufriger Adel. Ende des XVIII - erste Hälfte des XIX. Jhdt., Zusammenstellung des Adels der Gubernien von Wolhynien, Kiew und Podolien, der adelsrechtlich durch die Zentrale Revisionskommission überprüft wurde], Видання 2-ге, виправлене та доповнене [2. korrigierte und ergänzte Auflage], Видаваць Олександр Пшонківський, Біла Церква [Biala Cerkiew] 2007, Seite 335 und Seite 337.

Da diese Adelslegitimierungen ohne Wappenangabe erfolgten, ist eine Zuordnung zur Familie Rajkowski/Raykowski des Wappens Abdank ohne weitere Forschungen nicht möglich.

"Райковські [Rajkowscy] [nach: Chorowiec, Oleg: Herbarz szlachty wolyńskiej [Wappenbuch des Adels von Wolhynien], Radom 2012, Band 1, Seite 422, betrifft der Eintrag die Familie Rajkowski des Wappens Rawicz]

2. а) 1832, Новоград-Волинський п.[овіт] [Kreis Novograd, Gubernie Wolhynien]

(дворяни 2-го розряду, №№ 981, 982) [II. Adelsklasse Nr. 981 und 982];

    b) 1833, Новоград-Волинський п. [овіт] [Kreis Novograd, Gubernie Wolhynien]

(дворяни 2-го розряду, №№ 867, 908, 1017) [II. Adelsklasse Nr. 867 und 908 1017];.

4. а) … 1802 №8, ч.[астина родової книги] 6 [Adelsbuch 6. Abteilung, Nr. 8, Eintrag 1802];

    b) … 1827 № 413, ч. [частина родової книги] 6 [Adelsbuch 6. Abteilung, Nr. 413, Eintrag 1827];

    с) … 1832 № 3300, ч. [частина родової книги] 6 [Adelsbuch 6. Abteilung, Nr. 3300, Eintrag 1832];

5. ЦДІАК України, ф.[онд] 481, оп.[ис] 1, спр.[ава] 280 [Quelle: Fond 481, Nr. 1, Angelegenheit 280]

арк.[уш] 12 зв.[орот аркуша]-13 [Folio 12f]."

[Quelle: Лисенко, Сергій; Чернецький, Євген (kompiliert): Легітимована Правобережна Шляхта, (кінець XVIII-середина XIX ст.), Том V, Список легітимованої шляхти Волинської губернії [Legitimierte' 'rechtsufrige' 'Szlachta (Ende' 'des' 'XVIII' - 'Mitte' 'des' 'XIX'. 'Jhdt'., B'and' 'V', 'Zusammenstellung' 'des' 'legitimierten' 'Adels' 'der 'Gubernie 'Wolhynien'], Видавець Олександр Пшонківський, Біла Церкава [Biala Cerkiew] 2006, Seite 75.


Herkunft

Res Publica Serenissima, Reichsteil x


Erstes Auftreten

Im Jahr 


Adelslegitimierung - Nobilitierung

Nobilitierung resp. Indigenatsverteilung in der Res Publica Serenissima

Uradel

Österreich (HRR, Kaiserreich Österreich, Königreich Galizien und Lodomerien

Königreich Preußen

III. Königreich Polen (unter Romanow)

Kaiserreich Frankreich (unter Napoleon)

Kaiserreich Russland

[Quelle: Лисенко, Сергій; Чернецький, Євген:  Правобережна Шляхта. Кінець XVIII - перша половина XIX ст., Список шляхти Волинської, Київської та Подільської губерній, дворянські права якої перевірила Центральна ревезійна комісія [Rechtsufriger Adel. Ende des XVIII - erste Hälfte des XIX. Jhdt., Zusammenstellung des Adels der Gubernien von Wolhynien, Kiew und Podolien, der adelsrechtlich durch die Zentrale Revisionskommission überprüft wurde], Видання 2-ге, виправлене та доповнене [2. korrigierte und ergänzte Auflage], Видаваць Олександр Пшонківський, Біла Церква [Biala Cerkiew] 2007, Seite.

Da diese Adelslegitimierungen ohne Wappenangabe erfolgten, ist eine Zuordnung zu Wappengemeinschaft ohne weitere Forschungen nicht möglich.

Genealogie

Verweis Stammfolgen Adel:  Rajkowski h. Abdank Stammfolgen Adel


Quellen

Genealogie

Gesicherte Stammfolge

Die Angabe unbekannten Wappens bei einer Namensnennung bedeutet, dass die Person adlig ist, aber das geführte Wappen nicht bekannt ist, bei Adelsentsetzung oder sonstigen Verlust des Adelstandes wird der Familienname ohne Wappenzusatz angeführt.

Namen (sowohl Personen als auch Ortschaftsnamen werden im Nominativ maskulin anzugeben, etwaige Variationen in eckiger Klammer angegeben, unbekannte Vorname = unfettes ?, unbekannter Familienname = fettes ?, unbekannte Wappengenossenschaft = fettes h. ?), Ämter und Funktionen in deutsche Analogbezeichnung werden gesetzt und die Originalbezeichnung aus der Quelle ist in eckigen Klammern nachgestellt, bei Stammfolgenelementen wird jeweils eine Generationen weitergeführt, um durch die errechneten frühesten/spätesten Auftretensdaten eine Zuordnung zu erleichtern.


Nach Uruski wurden Rajkowski vel Raykowski h. Abdank adelslegitimiert im Jahr 1855 im III. Königreich Polen (unter Romanovs). [Erster Fall des Fehlens in: Sęczys, Elżbieta: Szlachta wylegitimowana w Królestwie Polskim w latach 1836 - 1861, Warschau 2007, 2. korrigierte Auflage, d. h. die Akten dieser Familie sind als verlustig anzusehen, Dr. Edward von Schlesinger, 10. 11. 2013].

A1.      ? Rajkowski vel Raykowski h. Abdank, * [ 1640 <], + [], [Quelle: Akta Radomskie nach: Graf Uruski,

            Seweryn: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej, Warschau 1931, Band XV, Seite 156],

oo       ? , * [1645 <], + [],[Quelle: Akta Radomskie nach: Graf Uruski, Seweryn: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej,

            Warschau 1931, Band XV, Seite 156],

            B1.       Sebastyan Rajkowski vel Raykowski h. Abdank, * [1661 <], + [> 1682], [Quelle: Akta Radomskie

                        nach: Graf Uruski, Seweryn: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej, Warschau 1931, Band XV, Seite

                        156],

            oo       ?, * [1666 <], + [> 1682], [Quelle: Akta Radomskie nach: Graf Uruski Seweryn: Rodzina. Herbarz szlachty

                       polskiej, Warschau 1931, Band XV, Seite 156],

                        C1.       Józef Rajkowski vel Raykowski h. Abdank, * [ 1682 <], + [> 1703], wird erwähnt im Jahre

                                     1703, [Quelle: Akta Radomskie nach: Graf Uruski. Seweryn: Rodzina. Herbarz szlachty

                                     polskiej, Warschau 1931, Band XV, Seite 156],

                        oo       ?

A1.      Adam Rajkowski vel Raykowski h. Abdank, * [ 1756 <], + [> 1777], verkauft sein Gut Franki im Jahre 1777,

            [Quelle: Akta Tykocińskie nach: Graf Uruski, Seweryn: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej, Warschau

            1931, Band XV, Seite 156],

oo       ?

A1.      Leopold Rajkowski vel Raykowski h. Abdank, * [ 1844 <], + [> 1865], wird 1865 als Beamter in Kielce

            erwähnt, [Quelle: Graf Uruski, Seweryn: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej, Warschau 1931, Band XV,

            Seite 156],

oo       ?

A1.      ? Rajkowski vel Raykowski h. Abdank, * [ <], + [1742 <=], [Quelle: Graf Uruski, Seweryn: Rodzina. Herbarz

             szlachty polskiej, Warschau 1931, Band XV, Seite 156],

oo       ? , * [ <], + [], [Quelle: Graf Uruski, Seweryn: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej, Warschau 1931,

            Band XV, Seite 156],

'            'B1.      Michał Rajkowski vel Raykowski h. Abdank, * [1742 <], + [> 1742], Erbe des Gutes Słomkowo im

                         Jahre 1742 [Quelle: Graf Uruski, Seweryn: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej, Warschau 1931,

                         Band XV, Seite 156],

            oo       ?, * [1742 <], + [> 1742], [Quelle: Graf Uruski, Seweryn: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej,

                        Warschau 1931, Band XV, Seite 156],

[vermutlich eine fehlende Generation, dann ergäbe sich Übereinstimmung mit der Minakowski Datenbank]


                        C1.       Andrzej [Jacub?] Rajkowski vel Raykowski h. Abdank, * [1813 <], + [], [Quelle: Graf Uruski,

                                    Seweryn: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej, Warschau 1931, Band XV, Seite 156],

                        oo       ? ?, * [1818 <], + [], [Quelle: Graf Uruski, Seweryn: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej,

                                    Warschau 1931, Band XV],


  •    

                                 D1.      Ludwik Rajkowski vel Raykowski h. Abdank, * [1834 <], + [> 1855],

                                                adelslegitimiert 1855 im III. Königreich Polen (unter Romanow), [Quelle:

                                                Graf Uruski, Seweryn: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej, Warschau 1931,

                                                Band XV, Seite 156],

                                    oo       ?



                                    D2.     Aleksander Rajkowski vel Raykowski h. Abdank, * [1834 <], + [> 1855],           

                                               adelslegitimiert 1855 im III. Königreich Polen (unter Romanow), [Quelle:          

                                               Graf Uruski, Seweryn: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej, Warschau 1931,          

                                               Band XV, Seite 156],



                                    oo       ?

                                    D3.      Stanisław Rajkowski vel Raykowski h. Abdank, * [1834 <], + [> 1855],                

                                                 adelslegitimiert 1855 im III. Königreich Polen (unter Romanow), [Quelle:              

                                                Graf Uruski, Seweryn: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej, Warschau 1931,      

                                                Band XV, Seite 156],

                                    oo       ?


                                    D4.      Kaźmierz Rajkowski vel Raykowski h. Abdank, * [1834 <], + [> 1855],                                  

                                                adelslegitimiert 1855 im III. Königreich Polen (unter Romanow), [Quelle:                        

                                                Graf Uruski, Seweryn: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej, Warschau 1931,                    

                                                Band XV, Seite 156],

                                    oo       ?




                                    D5.      Jan Rajkowski vel Raykowski h. Abdank, * [1834 <], + [> 1855],                        

                                               adelslegitimiert 1855 im III. Königreich Polen (unter Romanow), [Quelle:          

                                               Graf Uruski, Seweryn: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej, Warschau 1931,          

                                               Band XV, Seite 156],

                                    oo       



Gesicherte Familienzugehörigkeit aber unsichere Stammfolge

(Auch mit Angaben aus der Datenbank Dr. Minakowski, Datenstand vom: 15. V. 2014).

             Andrzej Jakub Rajkowski h. Awdaniec (ID: le.3033.1.12)~1810–1881 (r.: Jakub i Józefa Kulikowska) × Juliana Szymańska

             Alfons Adam Rajkowski h. Awdaniec (ID: le.3033.1.6)~1830– (r.: Andrzej i Juliana Szymańska) × Józefa Kamińska

             Stanisław Jan Rajkowski h. Awdaniec (ID: le.3033.1.11)~1830– (r.: Andrzej i Juliana Szymańska)

             Aleksander Seweryn Symeon Rajkowski h. Awdaniec (ID: le.3033.1.7)~1840– (r.: Andrzej i Juliana Szymańska) × Justyna Józefa Pelagia Turkietti

             Franciszka Marianna Rajkowska h. Awdaniec (ID: sw.257916)~1840– (r.: Andrzej i Juliana Szymańska)

             Jan Julian Rajkowski h. Awdaniec (ID: le.3033.1.8)~1840– (r.: Andrzej i Juliana Szymańska)

             Kazimierz Józef Rajkowski h. Awdaniec (ID: le.3033.1.9)~1840– (r.: Andrzej i Juliana Szymańska) × Adelajda KorewoLeokadia Helena Szrayber

             Kazimierz Kacper Rajkowski h. Awdaniec (ID: sw.328037)~1870– (r.: Kazimierz i Adelajda Korewo)

             Ludwik Mikołaj Rajkowski h. Awdaniec (ID: le.3033.1.10)~1840– (r.: Andrzej i Juliana Szymańska)

             Seweryna Rajkowska h. Awdaniec (ID: sw.257917)~1840– (r.: Andrzej i Juliana Szymańska)


             Florentyna Michalina Rajkowska h. Awdaniec (ID: sw.209673)~1850–1941 (r.: Andrzej i Juliana Szymańska) × Juliusz Walery Glück

Gesicherte Stammfolge bei Namensgleichen Familien ohne Wappenzuordnung

Hier wurden auch Namensträger eingestellt bei denen unbekannt ist zu welcher Wappengenossenschaft sie zugehören. Die Angabe unbekannten Wappens bei einer Namensnennung bedeutet, dass die Person adlig ist, aber das geführte Wappen nicht bekannt ist, bei Adelsentsetzung oder sonstigen Verlust des Adelstandes ist der Familienname ohne Wappenzusatz anzuführen.

Auftreten in 124 Bänden, 3 Indices und 10 Datenbänken

(durch das nachfolgende Raster sind alle nennenswerten früheren Monographien erfasst - daher erfolgt beim WIKIa das Einstellen von auf den ersten Blick nicht verbundenen Datenbestände):


Wikia szlachta

Szlachta_Wiki


Niesiecki (10 Ausgabe Bobrowicz + Band 11)

Datenbank Dr. Minakowski

Kasper Niesiecki, Herbarz Polski, wyd. J.N. Bobrowicz, Lipsk 1839-1845, Band 8, Seite 100:

"Raykowski, w województwie Inowrocławskiem."


Boniecki (17 Bände)

Datenbank Dr. Minakowski

[Quelle: Boniecki, Adam: Herbarz polski, Band 12, Seite 49 "Kozerscy v. Kozyrscy h. Prawdzic" ] Scan

12.103.169

¶ Józefa z Kozerskich

12.103.170 &169

Rajkowska,

12.103.171 = 169

zmarła w Radomiu 1884 r.


[Quelle: Boniecki, Adam: Herbarz polski, Band 13, Seite 148 "Kuligowscy h. Drogomir" ] Scan

13.280.73

Władysław,

13.280.74

syn Michała

13.280.75 & 74

Franciszki Zadzianki,

13.280.76 = 73

zawarł układ 1799 r. o część Kuligowa

13.280.77

z synowicą swą, Józefą

13.280.78 & 77

Jakóbową Raykowską,

13.280.79

córką Franciszka

13.280.80 & 79

Giertrudy Wińskiej [DW 112 f. 1428].


Graf Uruski (15 Bände)

Stiftungsbibliothek- ausgewertet


Graf Uruski - Indexmanuscript

Stiftungsbibliothek - ausgewertet


Żychliński (31 Bände des Goldenen Buches des Polnischen Adels)

Stiftungsbibliothek - ausgewertet


Żychliński (31 Bände des Goldenen Buches des Polnischen Adels) - Indexmanuscript

Stiftungsbibliothek - Band I Seite , Band II Seite , Band III Seite , Band IV Seite , Band V Seite , Band VI Seite , Band VII Seite , Band VIII Seite , Band IX Seite , Band X Seite , Band XI Seite , Band XII Seite, Band XIII Seite , Band XIV Seite , Band XV Seite , Band XVI Seite , Band XVII Seite , Band XVIII Seite, Band XIX Seite , Band XX Seite , Band XXI Seite , Band XXII Seite , Band XXIII Seite , Band XXIV Seite , Band XXV Seite , Band XXVI Seite , Band XXVII Seite , Band XXVIII Seite , Band XXIX Seite , Band XXX Seite , Band XXXI Seite .


Graf Dunin-Borkowski

Stiftungsbibliothek


Kasprzycki (12 Bände)

Stiftungsbbliothek [Stefan Starykoń-Kasprzycki: Polska encyklopedia szlachecka, Warschau, Band, Seite ]


Nenkanda-Trepka (2. korrigierte Auflage)

Stiftungsbibliothek


Sęczys (2. korrigierte Auflage)

Stiftungsbibliothek - ausgewertet


von Frank 1928

Stiftungsbibliothek, ausgewertet, kein Eintrag [von Frank [zu Döfering], Karl Friedrich, Freiherr §: Alt-Österreichisches Adels-Lexikon, I. Band (1823-1918), Selbstverlag, Wien 1928, Seite ]


von Frank (5 Bände)

Stiftungsbibliothek, ausgewertet, kein Eintrag [von Frank [zu Döfering], Karl Friedrich, Freiherr §: Standeserhebungen und Gnadenakte für das Deutsche Reich und die Österreichischen Erblande bis 1806 sowie kaiserlich österreichische bis 1823 mit einigen Nachträgen zum Alt-Österreichischen Adels-Lexikon, V Bände (1823-1918), Selbstverlag, Schloss Senftenegg 1973, Band , Seite ]


Łysienko und Czernecki

Stiftungsbibliothek: Лисенко, Сергій; Чернецький, Євген: Правобережна Шляхта. Кінець XVIII - перша половина XIX ст., Список шляхти Волинської, Київської та Подільської губерній, дворянські права якої перевірила Центральна ревезійна комісія [Rechtsufriger Adel Ende des XVIII - erste Hälfte des XIX. Jhdt., Zusammenstellung des Adels der Gubernien von Wolhynien, Kiew und Podolien, der adelsrechtlich durch die Zenrtrale Revisionskommission überprüft wurde]Видання 2-ге, виправлене та доповнене [2. korrigierte und ergänzte Auflage], Видаваць Олександр Пшонківський, Біла Церква [Biala Cerkiew] 2007, siehe unter Adelslegitimation.

Stiftungsbibliothek: Лисенко, Сергій; Чернецький, Євген (kompiliert): Легітимована Правобережна Шляхта, (кінець XVIII-середина XIX ст.), Том V, Список легітимованої шляхти Волинської губернії '[Legitimierte 'rechtsufrige Szlachta (Ende des XVIII - Mitte des XIXJhdt., Band VZusammenstellung des legitimierten Adels der Gubernie Wolhynien], Видавець Олександр Пшонківський, Біла Церкава [Biala Cerkiew] 2006, Seite 75, siehe unter Adelslegitimation.


Słownik geograficzny (16 Bände)

Slownik geograficzny


The Peerage

The Peerage


Schlossarchiv - 4.000 Adelsfamilien

Schlossarchiv


13 von 35 Bänden der Eliten der Res Publica von Dr. Minakowski

Rezension Datenbank Minakowski


Herbarz szlachty wolyńskiej [Wappenbuch des Adels von Wolhynien]

Stiftungsbibliothek - Chorowiec, Oleg: Herbarz szlachty wolyńskiej [Wappenbuch des Adels von Wolhynien], Radom 2012

Band 1, Seite 422, Eintrag betrifft Rajkowski des Wappens Rawicz

Band 2, kein Eintrag


Datenbank der Res Publica von Dr. Minakowski

Datenbank Dr. Minakowski













Posen Marriage Index

Das Posen Projekt Suche die Datenbank mit Eheschließungen 1800 - 1899


Geneteka

Geneteka


Pomgen

Pomgen


Nekrologe

Nekrologe


Gefallenenlisten und -denkmäler

Gefallenenlisten und -denkmäler


Grobonet

zur Auffindung auf dem Gebiet Polens bestatteter 1.329.091 Personen auf 258 Friedhöfen


Evangelisches Kirchenarchiv

Evangelisches Kirchenarchiv


Lutheranische Kirche in Russisch Polen

Lutheranische Kirche in Russisch Polen


Polnische KB online auf Karte

Polnische KB online auf Karte


Wörterbücher

Wörterbücher


Namensverteilung - fallweise: A, CH, D, F, PL, I, SL, USA

Namenssuche

Behindthename


Namenverteilung A

Namenverteilung A


Namensverteilung CH

Namensverteilung CH


Namensverteilung CZ

= Desktop im Lesesaal der Stiftungsbibliothek


Namensverteilung D

Namensverteilung D


Namensverteilung F

Namensverteilung F


Namensverteilung PL

Namensverteilung PL


Personennamen PL

Namensverteilung PL nach Rymunt


archiviert:
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.